Lacerta Rose 2022  (Blaufränkisch) - Trockener Rose-Wein aus Rumänien
Lacerta Rose 2022 (Blaufränkisch) - Trockener Rose-Wein aus Rumänien

Region: Dealu Mare, DOC-CMD

Winzer: LacertA

Rebsorte: 100% Blaufränkisch

Rebsorte (RO): 100% Burgund Mare

Weintyp: Trockener Rose-Wein

Jahrgang: 2022

Alkoholgehalt: 13,60%

Trinkreife: jetzt und weitere 3 Jahre

Trinktemperatur: 8° - 10°C

Essen: Meeresfrüchte, Salat, Pasta

Besonderheit: Manuelle Ernte

Zusätzliche Informationen und Analysewerte>>

Lacerta Rose (Blaufränkisch) 2022

 

 

Weingut Lacerta – Blaufränkisch – Trockener Rosewein – 13,60% DOC-CMD, Dealu Mare – Flasche 0,75 l

9,45 €

12,60 € / L
  • 1,4 kg
  • verfügbar
  • versandfertig am 05.06.20241

Schneller Versand

Schneller Versand innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.

Rückgabegarantie

Kostenloser Rückversand innerhalb von 30 Tagen.



Geschmacksnoten

Lacerta Rosé – unwiderstehlich frisch, graziös und seidig

Lacerta Rosé verführt mit schönem fruchtigem Bouquet, gefolgt von blumigen Nuancen und zarten Aromen von Erdbeeren, Preiselbeeren und Himbeeren. Am Gaumen ist der trockene Roséwein überschwänglich frisch, graziös und seidig. In der samtigen Textur dieses Tropfens offenbart sich die aromatische Identität, die gleich in den Bann schlägt. Der in Lachsrosa glänzende Wein mit einer Stärke von 14 Volumenprozent trägt das Herkunftskontrollzertifikat DOC-CMD aus Dealu Mare und ist nach der Rebsorte Blaufränkisch (Burgund Mare) benannt. Die spät reifenden Beeren erschaffen zumeist tanninreiche Rotweine, vielfach mit ausdrucksstarkem Würzcharakter. Eine Besonderheit ist die Rotweintraube, weil die Winzer durch Vinifizierung ins Weiße Wein keltern können, der sich in Rosé präsentiert.

 

Blaufränkisch-Trauben – in ganz Mitteleuropa anzutreffen

Blaufränkische Weine, auch Blauer Limberger oder Lemberger, betören mit filigran pointierter Fruchtfülle und vibrierender Frische. Die gleichnamige Rotweintraube wird umfangreich in ganz Mitteleuropa, wenn auch teils anders bezeichnet, angebaut. Sie spielt in Österreich, Slowenien (Modra Frankinja), der Tschechischen Republik (Frankovka im südmährischen Weinbaugebiet) Kroatien und Serbien (Frankovka) eine ebenso zentrale Rolle wie in der Slowakei (Frankovka Modra), Italien (Franken) und Deutschland. Spielerische, saftige Rotweine gründen aus der Blaufränkisch-Rebe in Ungarn. Dort als Kékfrankos-Traube bekannt, gedeihen die Früchte auf zahlreichen Terroirs wie Szekszard, Sopron und Villany. In der nordungarischen Weinregion Eger ist sie traditionell die wichtigste Komponente des berühmten Rotweincuvées Egri Bikavér (Blauer Stierblut). Seit die Sorte Blaufränkisch die balkanstämmige Kadarka-Traube mehr und mehr verdrängte, genießt die Rotweinrebe aufgrund ihres gewaltigen Potenzials und ihrer enormen Verbreitung in Osteuropa den Ruf als „Pinot noir des Ostens“.


Essensempfehlung

LacertA  Roséwein – fantastisch als Solist und Speisenbegleiter

In seiner jugendlichen Beschwingtheit spiegelt der rumänische Rosé Lacerta die Leichtigkeit und Unbeschwertheit des Sommers wunderbar wider. Bestimmt für den sofortigen Genuss, ist der frisch-fruchtige Roséwein himmlisch animierend. Fantastisch als Solist und Speisenbegleiter, versprüht der feine Tropfen auf jedem Tisch eine sommerliche Brise. Mit seinen zart verwobenen Aromen eröffnet der klare Rosé ein Menü als Aperitif, harmoniert prächtig mit Meeresfrüchten oder Fisch und geht eine innige Liaison mit saisonalen Salaten oder gegrillten Steaks ein. Wir empfehlen Ihnen eine Serviertemperatur von 8 - 10º C. Der Roséwein des renommierten Weinguts LacertA zeigt Rumäniens Blaufränkisch-Traube von ihrer allerbesten Seite.

Internationale Weinpreise



Wem dieser Wein schmeckt, der mag auch....