Weingut: AVINCIS

Perfekte Symbiose aus Weinbautradition und modernsten Technologien

Am malerischen Fluss Olt auf den idyllischen Dubrosa-Hügeln inmitten der Anbauregion Dragasani liegt das Weingut Avincis. Bei einem Glas edlen Rumänienwein schweift der Blick über die atemberaubend schöne Talebene des Olt. Die Landschaftswelt an diesem Ort ist so einzigartig wie aus einem Bilderbuch entnommen. Das Terroir Dragasani DOC in Oltenien gilt als eine der herausragendsten und ältesten Weinbauplantagen Rumäniens. Die Bukarester Rechtsanwältin Cristiana Stoica und ihr Ehemann Valeriu haben das im Südwesten gelegene Weingut liebevoll restauriert und die alte Weinbau-Familientradition mit Blick auf innovativste Technik wiederbelebt.


Heute gedeihen auf 40 Hektar besten Bodenflächen ursprüngliche Rebsorten wie Negru de Dragasani, Cramposie Selectionata, Tamaioasa Romaneasca und Feteasca Regala, die mit modernsten Keltermethoden aufbereitet werden. Besucher erwartet ein mustergültig saniertes historisches Herrenhaus und ein nach modernster Bautechnik eingerichteter Weinkeller. Diese Kombination spiegelt den Wunsch der Winzerfamilie nach der perfekten Symbiose aus mehreren Epochen Weinbautradition und fortschrittlicher Technologie. Avincis charakterstarke Rotweine und Weißweine haben eine eigene Identität und erfüllen höchste Qualitätsansprüche. 


AVINCIS im DOC Dragasani – Weinbautradition und Nostalgie

Das Terroir Dragasani im südlichen Karpatenvorland ist das wichtigste Weinbaugebiet Olteniens. Dacia war lange vor der Eroberung durch die Römer ein Weinberg und insbesondere der Ort, an dem das heutige Dragasani beheimatet ist. Im 15. Jahrhundert wurde das Kloster Drobusa erbaut, zu dem Ackerland und ein eigener Weinberg auf den Hügeln gehörten. Große Erfolge feierten die Dragasani-Weißweine im späten 19. Jahrhundert. Zum Ruhm trugen die bei den Weltausstellungen in Paris 1867, 1889 und 1900 erlangten Medaillen und die 1889 beim Internationalen Weinwettbewerb in Bordeaux errungene Auszeichnung mit dem Ehrendiplom bei. Das Weingut Avincis führt die lange zurückliegende Familientradition und den Enthusiasmus zur Weinproduktion seit 1927 fort. 


Auferstehung der Dragasani-Legende

Maria und Iancu Râmniceanu, ein Offizier der Rumänischen Armee, erwarben zu damaliger Zeit das im neurumänischen Architekturstil erbaute Landhaus auf dem von malerischen Weinbergen umgebenen Anwesen. Erst 2007 ging das Weingut zurück in Familienbesitz. Urenkelin Cristiana Stoica und Gatte Valeriu investierten viel Geld, um die Auferstehung der Dragasani-Legende um die Weine und die heimischen Traditionen zu feiern und die Wunder der Weinbergnatur zu enthüllen. Seit 2011 gehören zum Gut Vila Dubrosa neben dem Herrenhaus, den Rebflächen und dem Weinkeller mehrere Hektar Landschaftsbau und Waldflächen.

 



Der 2007 geborene Name AVINCIS wurde nicht zufällig gewählt und hat eine besondere Bedeutung:

A: Name der Tochter Andreea und der Enkel Alexander und Andrew

V: Der Vorname Valeriu

VIN: Rumänisch für „Wein“ 

CIS: Cristiana Irina Stoica  


Vila Dubrosa – ein Ort der Harmonie und des Austauschs

Die Inhaber, Kellermeister  und das gesamte Team sehen ihre Kompetenzen darin, Avincis schönes Fleckchen Erde mit Begeisterung und Verantwortung in die Zukunft zu führen. Im Gesamteindruck ist Vila Dubrosa ein Ort der Harmonie und des Austauschs. Wer diese Idylle betritt, ist gefesselt von der Schönheit der rumänischen Weinberge. Der Architekt Alexandru Beldiman restaurierte das Herrenhaus in aufwendiger Arbeit und hat die italienisch-venezianischen Elemente des Brâncoveanu-Baustils erhalten. Das perfekt in die Landschaft integrierte Weingut thront als Schiff konzipiert auf dem Dubrosa-Gipfel. Sattgrüne Rasenflächen ziehen sich an den Seiten bis zum Dach, drei stilvolle Holzhäuser dienen als Abgrenzung zur weitläufigen Terrasse.

 

Die Komposition besticht im subtilen Spiel der räumlichen Formen und der scheinbar widersprüchlichen Anordnung zwischen dem modern inszenierten Weinkeller und der Baukunst des Neo-Brancovenesc-Stils. Der überraschende Wechsel zwischen Metall, Stein, Glas und Holz repräsentiert die Verbindung zwischen Tradition und Moderne in Perfektion. Die flexible Konstruktion der Kellerei mit unterirdischer Zufahrtsrampe und breit angelegtem Tunnel nach neuesten Standards der Weinbautechnik sichert die hohe Qualität sämtlicher Produktionsprozesse und die reibungslose Kommunikation mit allen Abteilungen. 


Weinerzeugung mit Transparenz, Fairness und Schöpfergeist

Für die fachliche Unterstützung hat sich das Weingut AVINCIS einen erfahrenen französischen Kellermeister Ghislain Moritz als Berater geholt. In Zusammenarbeit mit dem Agronom-Ingenieur Gheorghe Lixandru hat sich der französische Weinfachmann mit vollem Einsatz der Pflege der Weinstöcke und des Bodens gewidmet. Transparenz, Fairness und Schöpfergeist prägen die Weinerzeugung vom Anpflanzen der Reben über die manuelle Weinlese bis zum Verkauf. Das Weingut Avincis folgt dem ideologischen Ansatz eines ausgewogenen Ökosystems. Ohne die Anwendung chemisch-synthetischer Substanzen kommen die ausgezeichneten Bodeneigenschaften des Heimat-Terroirs in den Reben deutlich zum Ausdruck.

 

Neben der stetigen Kontrolle der Qualitätsanforderungen an die Umweltstandards ist die Rückverfolgbarkeit aller Verarbeitungsprozesse und Herstellungsbedingungen gewährleistet. Als verantwortungsvolles Unternehmen trägt das Weingut Avincis aktiv zum Ressourcenschutz bei. Zur Weinkelterung werden ausschließlich Trauben aus einer Parzelle in Einzellage verwendet. Kein Zweifel: Die neue Generation der Weißweine und Rotweine überrascht als beeindruckende Kreszenz mit Ausnahmecharakter. Rumänische Weine vom Weingut Avincis sind immer noch echte Geheimtipps.


Bildergalirie AVINCIS

Weingalerie AVINCIS